Nautic Young Stars 2016

WhatsApp Image 2016 10 13 at 20.35.33 2Tag 1: Anreise

Die Saison ist zwar quasi vorbei, doch die Vorfreude ist dafür umso größer: es steht mal wieder Nautic Young Stars an, die größte Dickschiff-Regatta für Jugendliche. Wir sind fast mit der gleichen Crew für den Yacht-Club Rhein-Mosel dabei wie im letzten Jahr, diesmal aber mit einem Mann mehr: Annabelle ,Louis, Jonas, Pierre, Luca, Jonas, Moritz, Leon und als Betreuer Maren und Wolfgang.

Wir haben 9 Uhr morgens und ausnahmsweise finden wir diese Uhrzeit mal ganz angenehm ;)
Treffpunkt ist unser Verein und wir verladen schnell alles in den VW Bus, der uns freundlicherweise mal wieder von Mark Scherhag zur Verfügung gestellt wurde.
Zunächst geht es Richtung Nirgendwo bzw. Melle, wo wir Maren auf gabeln. Wolfgang wird seinem Bildungsauftrag gerecht und Moritz darf für einige Stunden VW Bus fahren. Wir machen unabsichtlich eine kleine Stadtrundfahrt in Hamburg, bevor es dann zum Hauptbahnhof Oldenburg in Holstein geht, wo Leon auf uns wartet. Von dort aus fahren wir dann endlich zu unserem eigentlichem Ziel: Heiligenhafen. Wir teilen uns schnell auf und das Schiff ist in kurzer Zeit beladen. Währenddessen findet die Bootsübergabe statt, wobei unser Einräumen eventuell ein klein wenig gestört hat. Allerdings stellt Wolfgang dabei zu seinem Schreck fest, dass nur kleine Töpfe an Bord sind. Aber dieses Problem können wir Dank hilfsbereitem Vercharterer schnell klären.

 

Internationale-Deutsche-Jüngsten-Meisterschaft (IDJM) Medemblik 2016

 WhatsApp Image 2016 10 03 at 21.47.13 1
Tag 1: Anreise und Vermessung
 
Es ist 6 Uhr und unserer Meinung nach viel zu früh, aber unser Ziel ist die Internationale Deutsche Jugend Meisterschaft und wir wollen pünktlich sein. Wir, das sind diesmal aus Segler-Sicht nur Jonas & Moritz, aber als Unterstützung haben wir noch unsere Fahrer/Betreuer/Köche/Alles-Könner, unsere Eltern. Dieses Jahr findet die 420er-IDJM in Medemblick auf dem Ijsselmeer statt.
Die erste Hürde haben wir gleich um 6:05 Uhr gemeistert, als mir wieder eingefallen ist, dass der Ordner mit den Bootspapieren, die eine Startbedingung sind, noch in meinem Zimmer steht. Danach ging es endlich los.
 
Um 12 Uhr kommen wir an und dürfen zum ersten Mal Meisterschaftsluft schnuppern. Wir beginnen, unser Boot aufzubauen und schauen uns erst einmal im Hafen um. Dann geht es im Anschluss darum, dass unser Boot „Out of Control“ die Vermessung besteht. Nachdem unsere nigel-nagel-neuen Segel ohne Probleme durch die Vermessung kommen, wird auch der Rumpf abgenommen. Am Abend gratulieren wir noch Annabelle per Video-Live-Schaltung, auch Skype genannt, zum 18ten Geburtstag. Der Rest der 420er Jugend ist vor Ort und so übergeben wir das Geschenk „gemeinsam“.
Dabei haben wir zwar etwas die WLAN-Leitung unseres Bungalows gequält, aber nach zwei, drei Versuchen hat es dann doch geklappt.

Bericht zum Trainingslager Roxheim

E1B6192BF2BE4A21B665CE2C85BFD1B9Vom 2. bis zum 4. September sind wir, die gesamte 420er Jugendgruppe, bestehend aus Pierre, Jonas, Leon, Luca , Louis, Annabelle und Moritz ins Trainingslager für 420er und Laser nach Bobenheim-Roxheim an den Silbersee gefahren. Dort erwarteten uns als Trainer Johannes vom WSV Roxheim, der das Ganze organisiert hat, unsere Maren und Vivi vom WSV Langen.
Nachdem wir Freitag Abend angekommen waren, konnten wir erst einmal den Silbersee begutachten und unsere Schiffe aufbauen. Nach einem kurzen Check, ob alle teilnehmenden Boote funktionieren, ging es wieder zurück aufs Clubgelände und der Grill wurde direkt angeschmissen. Kurz danach war  es auch schon Zeit ins Bett zu gehen, da es am nächsten Morgen früh los gehen sollte.