Am 18. Oktober 1950 wurde der Yacht-Club Rhein-Mosel e.V. von 7 Koblenzern gegründet.

Im Laufe der Zeit wuchs er auf ca. 400 Mitglieder und damit zum größten Segelclub in Rheinland-Pfalz an. In ähnlicher Weise wuchsen auch die Clubanlagen, bei Mosel-Km 4,0 gelegen, von provisorischen Stegen über einen halben Rheinkahn als Club-„Haus“ zu unserer jetzigen Anlage.
Diese besteht aus einem großen, bewirtschafteten Clubhaus, 4-Tonnen-Kran, 5 Stegen mit ca. 110 Wasserliegeplätzen mit Strom- und Wasserversorgung an den Stegen und einem weitläufigen Clubgelände, das eine große Zahl an Landliegeplätzen bietet und - mindestens genau so häufig genutzt -  unter alten Nussbäumen eine Wiese zum Grillen und Zelten und für Wohnmobile schattige Stellplätze.

All diese Angenehmheiten unterstützen die Mitglieder bei der Ausübung ihres Wassersports: Jollensegeln oder Fahrtensegeln, Motorbootwandern oder die Jüngsten- und Jugendausbildung.

Jedes Jahr können wir weit über hundert Gastlieger begrüßen, davon viele aus Skandinavien auf der Durchreise vom oder zum Mittelmeer. Die Tagesgäste kommen um die wunderschöne Lage und eine ungewohnte Ruhe zu genießen. Man findet an Rhein und Mosel kaum ein Gelände, das weder durch eine Straße noch durch die Bahn vom Wasser getrennt wird. Das Ganze wird ergänzt durch den Service, den unsere Gastronomie im Clubhaus und auf der Terrasse anbietet.

Nach den Anstrengungen des Sports braucht der Mensch Erholung, und das passiert auf der Terrasse oder im Winter im Clubhaus. Hier werden die Regatta-Siege noch einmal gefeiert, die Windstärken werden neu definiert, alle Missgeschicke zu Katastrophen, denen man glücklich und ganz souverän entronnen ist, hier werden aber auch die Törn-Pläne fürs nächste Jahr geschmiedet und Regatta-Crews geboren; kurzum: der Mittwochabend ist der wichtigste Termin im Club überhaupt und noch wichtiger ist: Sie sind willkommen zu diesem Klönschnack.

 

 Weitere Informationen über den YCRM finden Sie hier: